Netra       Netra

Herzlich willkommen in den evangelischen Kirchengemeinden Netra, Renda und Grandenborn!

Sch√∂n, dass Sie sich f√ľr uns interessieren. M√∂chten Sie eine unserer schmucken Dorfkirchen besuchen? Sind Sie als Pilger*in auf dem Elisabethpfad oder Jakobsweg unterwegs und suchen ein Pilgerquartier in Netra? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Pfarramt auf.

Unsere kleinen Gemeinden arbeiten eng miteinander im Kirchspiel sowie mit unseren Nachbargemeinden im Kooperationsraum Herleshausen-Ringgau-Wei√üenborn zusammen. F√ľr die evangelische Kindertagesst√§tte und die Diakoniestation haben wir uns bereits in den 70-er Jahren zu Zweckverb√§nden zusammengeschlossen.

Als Kirchenvorst√§nde versuchen wir, traditionelle Erwartungen und den Wunsch nach modernen Formen in Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen in Balance zu halten. Gerne probieren wir auch einmal Gottesdienste an unerwarteten Orten aus: im Dorfpark Renda, auf der Wanderalm in Grandenborn, auf dem Sportplatz oder auf dem Eichenberg bei Netra. Neben der klassischen Orgelmusik sorgt gelegentlich die Gitarrengruppe f√ľr frischen musikalischen Wind oder es erklingen die ‚ÄöHits from Heaven‚Äė als Live-Musik oder aus dem Lautsprecher.

Unserer Gemeinden ‚Äď f√ľr ein lebendiges Miteinander

Wir gestalten das Leben in unseren Dörfern aktiv mit und arbeiten eng mit den örtlichen Vereinen zusammen. Viele unserer Ehrenamtlichen sind auch dort engagiert. Unser Gemeindehaus in Netra steht auch anderen Gruppen offen. Regelmäßig treffen sich hier unser Kirchenchor, die Gitarrengruppe und die Konfirmanden, aber auch eine Schachgruppe und der Männergesangverein. Auch Gruppen oder Privatpersonen können das Gemeindehaus mieten.

Der Seniorenkreis in Renda lädt Senior*innen aus der Region in den Wintermonaten in das örtliche Dorfgemeinschaftshaus ein.

In unseren Gemeinden engagieren sich viele Menschen: bei der Weltgebetstagsvorbereitung, dem lebendigen Adventskalender, in den Teams f√ľr die √∂rtlichen Krippenspiele, bei Arbeitseins√§tzen zur Erhaltung oder Versch√∂nerung der kirchlichen Geb√§ude und deren Au√üenanlagen oder als ehrenamtliche Friedhofsg√§rtner. Unter der Regie des Diakonie-F√∂rdervereins bringen Ehrenamtliche sich in der Hospizarbeit und im Besuchsdienst ein.

Wir haben auch noch Pl√§tze frei f√ľr Teamer beim Konfi-Camp, den Konfirmanden-Studientagen oder beim Kinder-Kirchentag in der Region Herleshausen-Ringgau-Wei√üenborn im n√§chsten Jahr.

Im Namen der Kirchenvorstände lade ich Sie herzlich zu uns ein


Ihre Andrea Kaiser, Pfarrerin